Todschatten – Lebensspuren – Wandlungskraft

Märchen vom Leben und Sterben

Märchen und Religion teilen sich eine grosse Hoffnung: Der Tod ist nicht das Ende, sondern Wandel zu einem neuen Anfang. Dank ihrer bildreichen Sprache erleichtern Märchen den Zugang zur Symbolik um Tod und Auferstehung, um Sterben, Wandel und Leben. So können sie einiges zum Verständnis der christlichen Auferstehungshoffnung beitragen.

Im Kurs werden Märchen gehört und gemeinsam vertieft, es gibt Impulse zu den Symbolen und zu biblischen Perspektiven.
Der Kurs bietet Anregungen für das eigene Nachdenken sowie die Gelegenheit, daraus Fäden für die persönliche Alltagsgestaltung, oder die Praxis in Seelsorge oder Katechese zu knüpfen.

Nächste Durchführung: 21./22. Februar 2020, Morschach

Information und Anmeldung: www.mattli-antoniushaus.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.